Was versteht man unter Wimpernlifting?

Viele Frauen sind unzufrieden, wenn täglich falsche Wimpern oder Mascara aufgetragen werden muss oder man zu anderen Methoden greifen muss, um die Wimpern zu verlängern. Um dem Abhilfe zu schaffen, ist das Wimpernliftung eine Methode. Wimpernliftung kann im Kosmetikstudio oder im Schönheitssalon, beispielsweise in Bellevue, Kunsthaus, Altstadt, Rämistrasse oder Zürich City, gemacht werden. Doch was versteht man eigentlich genau unter dem Begriff Wimpernlifting?

Mit Wimpernlifting die Wimpern länger wirken lassen

Beim Wimpernlifting werden die Wimpernhaare von der Kosmetikerin in Bellevue, Kunsthaus, Altstadt, Rämistrasse oder Zürich City mit Hilfe eines Silikonkissens und mehreren Substanzen nach oben gerichtet, was die Wimpern optisch länger wirken lässt. Im Gegensatz zur Wimpernwelle, hier werden die Haare um ein Watteröllchen gedreht, werden beim Wimpernliftung die Härchen nicht gewellt, sondern direkt am Ansatz geliftet. Mit dem Wimpernlifting werden sie im Vergleich fast doppelt so lang. Man kann beim Wimpernlifting zwischen verschiedenen Schwüngen wählen. Doch dazu lässt man sich am besten von der Kosmetikerin im Kosmetikstudio in Bellevue, Kunsthaus, Altstadt, Rämistrasse oder Zürich City beraten. Besonders bei Personen, die von Natur aus keinen Schwung in ihren Wimpern haben, oder die nach Benutzung einer Wimpernzange ihren Schwung verlieren, kann Wimpernlifting ein wahres Wunder bewirken.

Wie lange hält das Wimpernlifting an?

In der Regel beträgt die Haltbarkeit beim Wimpernliftung rund 4-6 Wochen, was allerdings abhängig vom Wachstumszyklus der eigenen Naturwimpern ist. Wie die Kosmetikerin aus dem Kosmetikstudio in Bellevue, Kunsthaus, Altstadt, Rämistrasse oder Zürich City aber aufklärt, können auch Medikamente und Hormone Einfluss auf die Haltbarkeit beim Wimpernlifting nehmen. Nach dem Wimpernlifting wurden alle Wimpern in die gewünschte Richtung gebogen. Nach rund zwei bis drei Monaten sind alle Naturwimpern ausgefallen und neue nachgewachsen. Da dies aber nicht von heute auf morgen passiert sondern ein fortlaufender Prozess ist, fallen die gelifteten Naturwimpern nach dem Wimpernlifting nach und nach aus und neue nicht geliftete Naturwimpern wachsen nach. Doch dies ist kein Problem, denn das Wimpernliftung im Schönheitssalon in Bellevue, Kunsthaus, Altstadt, Rämistrasse oder Zürich City kann so bald wie möglich wiederholt werden.

Was gilt es beim Wimpernlifting zu beachten?

Beim Wimpernlifting gibt es sowohl vor als auch nach der Behandlung einiges zu beachten. Vor dem Wimpernlifting sollte man 24 Stunden vorher auf den Gebrauch von Wimpernwachstumsserum, Mascara, Lidschatten, Eyeliner, Wimpernzange, ölhaltige Kosmetikprodukte und Cremes verzichten. Zum Termin für das Wimpernlifting bei der Kosmetikerin in Bellevue, Kunsthaus, Altstadt, Rämistrasse oder Zürich City, sollte man ungeschminkt erscheinen. Also im Vorfeld kein Mascara, keinen Eyeliner oder dergleichen verwenden. In einem Schönheitssalon kann bei stark verunreinigten Wimpern gegebenenfalls für die Reinigung ein Aufschlag auf den Preis für Wimpernlifting berechnet werden. Nach dem Wimpernliftung sollte man rund 24 Stunden vermeiden, dass die Wimpern mit Wasser oder mit Wasserdampf in Kontakt kommen. Nach Möglichkeit sollte man in dieser Zeit auch auf Mascara und die dazugehörige Abschminkprozeduren verzichten. Ein Wimpernlifting bei der Kosmetikerin dauert so ungefähr eine Stunde.